• Stacks Image 514

Pädagogik und Sozialpädagogik

Im Chinderhus Wanja verbringen Kinder von 4 Monaten bis zum Kindergarteneintritt ihren Tag in einer behüteten und familiären Umgebung. Kinder mit verschiedensten Bedürfnissen, Begabungen und Behinderungen schulen im freien Spiel ihre Sozialkompetenz, lernen Rücksicht aufeinander zu nehmen und unterstützen sich gegenseitig.

Alle Kinder lernen voneinander

Unser strukturierter Tagesablauf mit den Schwerpunkten Freies Spiel, Rhythmus, Natur und Geschichten vermittelt den Kindern Sicherheit und trägt viel zu ihrem Wohlbefinden bei. Ebenso die enge Zusammenarbeit mit den Eltern und ihren Einbezug in den Wanja-Alltag.Die anthroposophische Pädagogik bildet die Grundlage unserer Arbeit. 

Heilpädagogik

Im Chinderhus Wanja ist es normal, verschieden zu sein. Wir achten das besondere Schicksal und die Einzigartigkeit von jedem Kind. Der innerste Kern ist und bleibt gesund. Unsere Aufgabe ist es, dem in seiner Entfaltung behinderten Kind zu helfen, sein Leben auf die ihm angemessene Weise zu ergreifen. Die rhythmische Tagesgestaltung und die Wiederholung der Rituale, Spiele und Geschichten geben den Kindern mit besonderen Bedürfnissen Raum und Zeit, ihre Entwicklungsschritte in ihrem Tempo zu machen. Die altersgemischten Gruppen erlauben es jedem Kind, sich seinen Möglichkeiten entsprechend in Spiel und Tätigkeiten einzubringen.

Spielen

 

Das Spiel hat in unserem Tagesablauf einen hohen Stellenwert. Durch das natürliche Spielmaterial werden in den Kindern Phantasie und Kreativität geweckt, eine hohe Eigenaktivität entwickelt und die Sinne angeregt. 

In der freien Spielzeit erleben die Kinder die Erwachsenen als tätige, menschliche Vorbilder, zum Beispiel bei Haushaltsarbeiten, künstlerischen Tätigkeiten oder dem Vorbereiten von Znüni oder Zvieri. Der Weg über das Tun zum Erfassen schafft eine lebensbildende Grundlage, da die Kinder in die Tätigkeiten mit einbezogen werden.
Den Kindern stehen viele bewegliche und veränderbare Elemente zur Verfügung um ihren Bewegungsdrang zu stillen und die motorische Geschicklichkeit zu üben. 

Rhythmus

 

Das Leben im Chinderhus Wanja richtet sich nach dem strukturierten Tagesablauf, dem Wochenplan und dem Jahreslauf. Rhythmus bedeutet im Grossen und im Kleinen einen Wechsel zwischen Ein- und Ausatmen, Bewegen und Innehalten, laut sein und zuhören können. Dies erleben die Kinder im Tagesablauf, während dem Reigen, in der Natur und beim Feiern der Jahresfeste. 

Regelmässige Rhythmen und Wiederholungen vermitteln dem Kind Sicherheit, Überschaubarkeit und Geborgenheit, es erlebt die Welt als vertrauenswürdig. Durch das rhythmische Abwechseln von freier Tätigkeit der Kinder, geführter Tätigkeit der Erziehenden und künstlerischen Aktivitäten kräftigt sich die Willens- und Gedächtnisbildung des Kindes. 

Sprache

 

Lieder, Sprech- und Bewegungsspiele begleiten den Alltag im Chinderhus Wanja. Durch Figurentheater, Geschichten, rhythmische Verse und Liedgut wird das Erlangen einer vielseitigen Sprachkompetenz der Kinder gefördert. In regelmässig wiederholten Sequenzen wird Hochdeutsch abwechselnd mit Schweizerdeutsch eingesetzt.

Natur

 

Im Chinderhus Wanja gehen die Kinder täglich am Vormittag und Nachmittag bei jeder Witterung zum Spielen in den Garten oder für einen Spaziergang nach draussen.Der tägliche Aufenthalt im Freien, das Erleben der vier Elemente, aller Wetterarten und der Jahreszeiten in der Natur sind uns sehr wichtig. Das nicht alltägliche Terrain bietet ein vielfältiges Übungsfeld für die Motorik und ermöglicht das Erleben von elementaren Sinneserfahrungen.

Babys

 

Wir legen Wert auf eine liebevolle Haltung und achtsame Zuwendung bei der Pflege und im Alltag und gehen auf individuelle Bedürfnisse ein. Wir nehmen uns Zeit bei der Einführung und unterstützen Mutter und Kind, bis sie Vertrauen gefasst haben.Die Räume sind den Bedürfnissen entsprechend gestaltet und unterstützen die Entdeckungsfreude der Kleinen.

Eltern

 

Dem Wanja-Team ist eine nahe und wertschätzende Zusammenarbeit mit den Eltern, je nach Situation auch mit involvierten Drittpersonen, wichtig. Nach einem ausführlichen Aufnahmegespräch legen wir grossen Wert auf eine individuell nach den Bedürfnissen der Kinder und seinen Eltern gestaltete Eingewöhnungsphase. Unsere Fachpersonen stehen für Gespräche und Erziehungsbegleitung gerne zur Verfügung.Wir freuen uns, wenn sich die Eltern am Chinderhus Wanja-Alltag beteiligen. Dies hilft auch den Kindern, sich "zuhause" zu fühlen.Wichtiges zum Wanja-Alltag, zu Erziehungsfragen und Ähnlichem wird an Themenabenden vermittelt.Zu den Jahresfesten sind Eltern und Kinder immer herzlich eingeladen. Dieses gemeinsame Erleben der Festzeiten bringt uns den Lauf der Natur näher.